Soll man Pickel ausdrücken oder nicht?

Inhaltsverzeichnis

  • Drücken Sie dicke Pickel – Wenn ja, dann bitte richtig
  • Was können Sie gegen Pickel tun?
  • Können Sie Pickel verhindern?

Im Allgemeinen ist es besser, nicht zu pickel ausdrückens. Sonst können Bakterien in die Wunde gelangen und sie kann sich entzünden. Das kann eine Narbe zurücklassen.

Vor allem im Gesicht, genauer gesagt im Dreieck zwischen Oberlippe, Nase und Augenpartie, raten wir dringend davon ab, Pickel durch Quetschen zu bekämpfen.

Im schlimmsten Fall können eitrige Erreger weiter in den Körper und ins Gehirn gelangen, was im Extremfall zu einer bakteriellen Hirnhautentzündung führen kann. Kratzen und pickel ausdrücken sollten hier besonders tabu sein.

Auch Mitesser sollten auf keinen Fall gequetscht werden, da sonst Bakterien in die tieferen Hautschichten gelangen und dort eine Entzündung verursachen können. Ein Abszess ist oft die Folge einer solchen Entzündung.

lesen für mehr Information: IbUflam 600mg Lichtenstein Filmtabletten

Dicke pickel ausdrücken – wenn schon, dann bitte richtig

Da sich viele Menschen mit dicke pickel ausdrücken video youtube im Gesicht unwohl fühlen, werden große Pickel oft trotzdem gedrückt. Dann ist es besonders wichtig, auf eine sorgfältige Hygiene zu achten, um Entzündungen zu vermeiden. Hier sind 5 Tipps, um dicke Pickel richtig auszuquetschen:

  • Vor pickel ausdrücken youtube video sollte das Gesicht gründlich gewaschen und von Make-up und Schmutz befreit werden. Am besten ist es, das Gesicht mit warmem Wasser zu waschen, das öffnet die Poren. Noch besser ist es, vor pickel ausdrücken ein kurzes Dampfbad mit heißem Wasser oder heißem Kamillentee zu nehmen.
  • Waschen Sie sich außerdem gründlich die Hände, bevor Sie den Pickel auspressen – auch so können Sie Infektionen vermeiden.
  • Desinfizieren Sie dann eine Nadel und stechen Sie damit leicht in den Pickel. Für pickel ausdrücken eignen sich besser eine Komedonenquetsche oder ein Mitesserentferner aus der Apotheke.
  • Nehmen Sie nun ein Kosmetiktuch oder ein antibakterielles Gesichtsreinigungstuch und drücken Sie mit den Fingern vorsichtig seitlich unter den Pickel. Hören Sie auf, sobald klare Flüssigkeit oder Blut austritt.
  • Anschließend tupfen Sie etwas antibakterielles Gesichtswasser auf die behandelte Stelle.

lesen für mehr Information: Ist eine mandelentzündung ansteckend?

Was kann man gegen Pickel tun?

Wenn du merkst, dass du einen Pickel bekommst, kannst du ihn mit unseren Erste-Hilfe-Tipps schnell und einfach behandeln. Auf keinen Fall sollten Sie auf dem Pickel herumdrücken, das macht ihn meist nur noch schlimmer.

Erste-Hilfe-Tipps für Pickel

Nehmen Sie ein Gesichtsdampfbad mit Kamillentee. Das Bad öffnet die Poren und hat eine desinfizierende Wirkung.

  • Tupfen Sie die entzündete Stelle sanft mit etwas Zinksalbe ab. Kleben Sie nach dem Betupfen mit der Zinksalbe ein kleines Pflaster auf den Pickel, denn die entzündungshemmende Wirkung von Zink wird durch den Luftabschluss verstärkt.
  • Wenn Sie einen wichtigen Termin haben, decken Sie den Pickel einfach mit etwas getönter Creme ab. Am besten ist es, einen antiseptischen Pickelstift zu verwenden.
  • Mädchen und junge Frauen, die stark unter Pickeln oder Akne leiden, können ihr Hautbild oft durch die Einnahme der Antibabypille verbessern. Alternativ kann man sich auch in der Apotheke über geeignete Produkte gegen Pickel beraten lassen.

Hausmittel gegen Pickel

Hausmittel gegen Pickel gibt es viele – zumindest wenn man der landläufigen Meinung glauben darf: 

  • Von Zahnpasta über Zitronensaft bis hin zu Rasierwasser wird alles empfohlen. In der Tat sollte man bei der Verwendung solcher Hausmittel vorsichtig sein. So kann beispielsweise das in der Zahnpasta enthaltene Fluorid die Haut zusätzlich reizen.
  • Im Folgenden finden Sie einige Hausmittel, die Sie gefahrlos zur Behandlung von pickel ausdrücken verwenden können:
  • Mischen Sie eine Paste aus Ton und etwas warmem Wasser oder warmem Kamillentee und tragen Sie sie auf die betroffene Stelle auf. Lassen Sie die Maske bis zu einer Stunde einwirken und spülen Sie dann die Heilerde gründlich ab.
  • Teebaumöl hat eine entzündungshemmende Wirkung und eignet sich daher gut zur Behandlung von Pickeln. Tupfen Sie einfach ein paar Tropfen des Öls auf die entzündete Stelle.
  • Wichtig ist, beim Kauf des Öls auf hohe Qualität zu achten, denn nur hochwertige Produkte erzielen die gewünschte Wirkung.
  • Bringen Sie etwas Wasser zum Kochen und geben Sie dann einen Beutel Schwarz tee oder Kamillentee in das Wasser. Nach kurzer Zeit nehmen Sie den Beutel wieder heraus und legen ihn vorsichtig auf die pickel ausdrücken. Achten Sie darauf, dass das im Teebeutel befindliche Wasser nicht zu heiß ist.
  • Mehrmals täglich eine dünne Schicht des Gels auf den Pickel auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach tupfen Sie etwas Ringelblumentinktur auf die entzündete Stelle. Bei diesen Hausmitteln gegen Pickel stellt sich in der Regel kein sofortiges Erfolgserlebnis ein, sondern Sie müssen geduldig sein, bis der Pickel verschwindet. 
  • Keinesfalls sollte man nach der ersten Anwendung eines Hausmittels gleich zum nächsten übergehen. Wenn sich die Symptome durch die Anwendung eines der Hausmittel verschlimmern, sollten Sie das Mittel nicht mehr anwenden.

Kann man Pickeln vorbeugen?

Pickel treten besonders häufig bei Menschen mit fettiger Haut auf. Fettige Haut wird durch eine erhöhte Talgproduktion in den Talgdrüsen verursacht.

Diese Überproduktion kann durch Hormone, den Stoffwechsel oder die Hygiene verursacht werden. Wenn Sie zu fettiger Haut neigen, ist eine sorgfältige Pflege besonders wichtig, um Pickeln vorzubeugen.

Wenn Sie fettige Haut haben, sollten Sie unbedingt eine nicht fettende Feuchtigkeitscreme wählen. Idealerweise sollte die Creme auch eine desinfizierende Wirkung haben, um möglichen Entzündungen vorzubeugen.

Für die Gesichtsreinigung sollten Sie ebenfalls Produkte verwenden, die speziell für fettige Haut entwickelt wurden.

Aber auch wenn Sie keine fettige Haut haben, sollten Sie Ihr Gesicht regelmäßig reinigen, um der Entstehung von Pickeln vorzubeugen.

Wir empfehlen, Ihr Gesicht zweimal am Tag mit einem milden Reinigungsgel zu reinigen.Auch regelmäßiges Waschen der Haare kann helfen, Pickeln vorzubeugen.

Abonnieren

Related articles

10 tipps für schöne haut: Genießen Sie glänzende und fehlerfreie Haut

1. Täglich, bevor Sie draußen gehen, verwenden Sie Sonnenschutzmittel: Das...

Die besten Wege, um länger, dunkler und dicker Wimpern wachsen

Die begehrtesten Merkmale der Attraktivität sind lange, schwarze, schwankende...

Vorteile von Aminosäuren: Bausteine von Eiweiß

Alle lebenden Organismen benötigen Aminosäuremoleküle, um Proteine zu synthetisieren....

Vorteile von eisbad: Was die Forschung sagt

Menschen, die körperlich aktiv sind oder Sport treiben, können...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein