Clooneys sorgten für stylischen Venedig-Auftakt

Das 80. Internationale Filmfestival steht vor der Eröffnung. Auch wenn wegen des Hollywood-Streiks kaum Chancen auf eine große Anzahl an Stars bestehen, wurde am Tag vor der Eröffnungsfeier ein Star in Venedig gesichtet: George Clooney. Zusammen mit seiner Partnerin Amal genoss er die Ruhe vor dem Sturm in der Lagunenstadt.

Sowohl George als auch Amal Clooney kamen am Dienstag in Venedig an und legten vor der offiziellen Eröffnung der Filmfestspiele von Venedig einen eleganten Auftritt hin. 

Während Amal in einem hochgeschlossenen weißen Etuikleid mit einem aufwendigen schwarzen Blumenmuster umwerfend aussieht, sieht George in einem schwarzen Blumenmuster umwerfend aus. Der Hollywood-Schauspieler trug lässige Sommerhosen in Hellblau. Sie kombinierten ihr Outfit mit einem dunkelblauen Poloshirt.

Muss lesen: Ørsted kündigt voraussichtliche Wertminderungen seines US-Portfolios an

Clooneys Amal kann seinen Preis mit nach Hause nehmen

Das Filmfestival war jedoch nicht der Hauptgrund, warum das Paar Anfang der Woche im Hotel Cipriani übernachtete. Clooneys wunderschöne Frau Amal wird am Donnerstag bei den 14. Diane von Furstenberg Awards mit dem Hauptpreis für ihre Hingabe an Frauen geehrt. Es steht noch nicht fest, ob die Clooneys am Lido vorbeischauen werden, um die Eröffnung des Festivals zu feiern.

Filmfestival ohne Stars?

Das Festival beginnt am 9. September. Bei den Filmfestspielen von Venedig wird die legendäre italienische Regisseurin Liliana Cavani für ihr Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Der Zeremonie folgt ein Rennen zur Ermittlung der Gewinner der diesjährigen Auszeichnungen, die am 9. September ermittelt werden.

Neue Arbeiten von Sofia Coppola („Priscilla“), David Fincher („The Killer“) und Ryusuke Hamaguchi („Aku wa sonzai Shinai“) werden derzeit gedreht. In der Koproduktion „The Theory of Everything“ von Timm Kroger hofft Österreich auf einen Ehrenteil.

Es besteht jedoch keine Möglichkeit, dass eine nennenswerte Anzahl von Stars das Festival besuchen wird, da erwartet wird, dass zahlreiche US-Stars das diesjährige Lido aufgrund des seit mehreren Wochen andauernden Streiks in der Traumfabrik boykottieren.

Emma Stone beispielsweise wird trotz der Premiere ihres Spielfilms „Poor Things“ von Kultregisseur Yorgos Lanthimos nicht erwartet. Auch Bradley Cooper, der im Film „Maestro“ über Leonard Bernstein präsent ist, wird es nicht tun.

Abonnieren

Related articles

10 tipps für schöne haut: Genießen Sie glänzende und fehlerfreie Haut

1. Täglich, bevor Sie draußen gehen, verwenden Sie Sonnenschutzmittel: Das...

Die besten Wege, um länger, dunkler und dicker Wimpern wachsen

Die begehrtesten Merkmale der Attraktivität sind lange, schwarze, schwankende...

Vorteile von Aminosäuren: Bausteine von Eiweiß

Alle lebenden Organismen benötigen Aminosäuremoleküle, um Proteine zu synthetisieren....

Vorteile von eisbad: Was die Forschung sagt

Menschen, die körperlich aktiv sind oder Sport treiben, können...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein